anerkennendes Kopfnicken…

… Eiche Reichenbrandt bürstet Plauen mit 7:1 und übernimmt die Tabellenführung; ich meine, dass ist die klare Überraschung des Wochenendes in unserer Staffel.
Gebürstet wurde bei uns zwar nicht, aber dennoch konnten wir erfolgreich unsere Bilanz mit einem 5,5:2,5 Heimsieg aufpolieren. Überschlägig und nach Bauchgefühl betrachtet sah es gegen Wilkau-Haßlau diesmal auch vom Start weg etwas besser aus für uns, als im Auftaktmatch. Stütze des Sieges waren diesmal die Bretter 4-7, die allesamt Punkten konnten. Bereits früh in der Saison hält Brett 5, alias „der Hexer“ , bei uns mit zwei aus zwei eisern die alleinige 100% Führung. Erwähnenswert wäre noch das vermeintlich am Resultat ersichtlich unspektakuläre Remis an Brett 1. Der gütliche Handschlag erfolgte mit einem -für die Gastmannschaft- Matt in 2 in der Schlussstellung. Glück für uns, dass das kurz vor der Zeitkontrolle und das nicht direkt augenscheinliche Matt im Dunkeln blieb. Wir hoffen auf eine weitere Aufhellung der Gemengelage und freuen uns auf das kommende Stadtderby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.