Eine enge Kiste

... war es für die Zweite im Spiel bei der SG Leipzig V. Ohne Jörg und Felix, dafür mit dem Bonus eines kampflosen Punktes an Brett 7 gestartet, fehlte es ein wenig an Souveränität aus den letzten Spielen. Topscorer Falk musste seine erste Niederlage der Saison einstecken, dafür erreichten Carsten und Stephan bequeme Stellungen. Es folgten Remisen von Vincent, René und mir. Mit der Zeit wurde klar, dass an diesem Spieltag der Kampfgeist entscheiden würde. SGL V sorgte für große Gegenwehr. Stephan sicherte sich nach zwischenzeitlichen Ungenauigkeiten dann doch den vollen Punkt, was für Einiges an Erleichterung sorgte. Die Partien Collini vs. Beckel und Kalkhof vs. Dr. Just gingen jeweils über die volle Spielzeit von 6 Stunden. Nachdem Sandra es irgendwie schaffte ihr Springerendspiel mit Minusbauern zu halten, konnte auch Carsten das Remis zum Mannschaftssieg forcieren. Ein wirklich extrem spannender Spieltag und eine tolle Leistung beider Mannschaften!

Mit nun einem Mannschaftspunkt Rückstand auf SGL 6 steht nun das Saisonfinale Ende April an. Mit Markkleeberger Schützenhilfe könnte es für unser Team noch ein Happy End geben. Also, schau'n mer mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.