Guter Auftakt gegen Springer

Neue Saison, neues Glück. Nach dem 2. Platz in der letzten Saison wollen wir dieses Jahr in der zweiten Landesklasse B natürlich noch ein kleines Stückchen höher hinaus.

Der Auftakt gegen den SV Springer gelang; insbesondere durch das 4:0 an den ersten 4 Brettern, wo wir unsere nominelle DWZ-Überlegenheit voll ausspielen konnten. Micha stand mit Mehrfigur schon früh auf Gewinn.

Bei Sandra, Frank und Carsten ging es jeweils normal aus der Eröffnung und peu à peu konnten Vorteile in Form von Mehrbauern, Stellungsdruck oder dem Läuferpaar angehäuft werden, die letztlich in gewonnene Stellungen mündeten.

"Normaler" Eröffnungsverlauf war sowieso das Motto des Spieltages ... nach 2h war auch an den hinteren 4 Brettern noch nichts entschieden. Vincent tat es dann unseren ersten 4 Brettern gleich, baute Stellungsdruck auf, holte sich einen Mehrbauen und gewann.

Sarah stand bis zum Ende gut, aber angesichts des Spielstandes wurde sich auf Remis geeinigt. Ich spielte meine insgesamt ausgeglichene Partie bis ins Endspiel, wo es dann klar Remis war.

Sadko stand im Mittelspiel eigentlich ganz gut, erlaubte dem Gegner aber dann das Eindringen der Dame in die Stellung, was ihn die eigene Tante gekostet hätte. Dann wäre es mit Turm und Leichtfigur gegen Dame wohl ziemlich schwer geworden, aber in der Absicht schnelle Züge zu spielen gab der Gegner ein Schach zu viel und es ergab sich eine 3-malige Stellungswiederholung.

Das deutliche 6,5:1,5 bringt uns die Tabellenführung. Auch die Tatsache, dass es keine Verlustpartie gab, stimmt hoffnungsvoll. Ein Blick auf die anderen Ergebnisse in der Liga lässt vermuten, dass es recht ausgeglichen zugehen wird; da werden die Brettpunkte irgendwann sicher von Vorteil sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.