Zweite gewinnt gegen Tabellenführer Markkleeberg

Denkbar knapp und etwas glücklich verlief der Spieltag am Ende zu unseren gunsten. Wir spielten mit Sven für Falk sonst im Stamm. Auch Markkleeberg trat in Bestbesetzung mit Überraschung an Brett 8 an. Beide Teams waren sich der Brisanz des Spieltags bewusst. Markkleeberg wäre mit einem Sieg so gut wie aufgestiegen und wir brauchten den Sieg zur Wahrung unserer Minimalchance. Vincent geriet früh ins Hintertreffen und auch ansonsten lief es recht zäh. Irgendwann waren dann erste Abschätzungen zu treffen. Sandra wurde am Königsflügel attackiert und griff selbst am Damenflügel an. Sie gewann Material am Damenflügel hielt ihre Stellung zusammen und schob den einsamen Freibauern Richtung Umwandlung und brachte uns die Führung. Stephan und Sven standen recht gut und holten jeweils Qualitätsvorteil heraus. Stephan's Gegner hatte aber genügend Kompensation gefunden, so dass Stephan ins Remis einwilligte. Bei Micha war ein Schwerfigurenendspiel entstanden, wo beidseitig versucht wurde den anderen zu überlisten. Nach zähem Ringen wurde sich auch hier auf Remis geeinigt.Super VfB2 - Markkleeberg

Nach der Zeitkontrolle standen Jörg, Felix und Vincent zum Teil deutlich auf Verlust. Carsten hatte Initiative und war recht zuversichtlich und Sven hatte immernoch die Qualität. Jörg musste sich dann geschlagen geben. Dafür wandelte sich bei Felix überraschend das ganze in ein remises Endspiel. Jetzt war es doch wieder möglich zu gewinnen. Vincent suchte sein Heil mit einem Scheinangriff und der Gegner griff fehl. So holten wir auch hier noch den halben Zähler. Carsten spielte mal wieder ziemlich Klasse und brachte immer mehr Übergewicht in die Stellung und am Ende den Sieg. Sven mühte sich ewig, kam jedoch nicht richtig vorwärts und konnte aufgrund des Mannschaftssieges das Remisangebot annehmen.

Der Aufstiegskampf bleibt spannend. Jedoch haben sowohl Markkleeberg als auch SGL6 es selbst in der Hand, während wir noch auf Ausrutscher hoffen müssen. Zumindest ist der Abstieg jetzt kein Thema mehr...das ist ja auch schon etwas wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.