Zwischen Erwartung und Überraschung

"Dies Spiel ist ein Probierstein des Gehirns." - Johann Wolfgang von Goethe

Das war wohl heute die Vorentscheidung in Bezug auf den Turniersieg: Alexander Graf gewann sicher nach 20 Zügen gegen Markus Koch und profitierte vom Remis aus der Partie Rösemann - Langheinrich. Damit stehen dem Großmeister 7 Punkte zu buche - ein halber Punkt mehr als seine Verfolger. Frank Zeller kommt nach seinem Igel-Sieg auf 6½, gefolgt von Stets, Bielmeier und Hedke (jeweils 6). Sehr bemerkenswert ist auch das Ergebnis von Julian Kaase. An Platz 101 gesetzt und mit einer DWZ von 1689 steht er nun bei 5½ Punkten! Ob er in der letzten Runde noch einen draufsetzen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.