23. VfB Schach Leipzig Open – Zwischenbericht nach Runde 4

Zur 23. Auflage unseres VfB Schach Leipzig Opens konnten wir am Dienstag, den 15.03.2016 insgesamt 119 Schachfreunde aus Deutschland, Frankreich und Rußland begrüßen. Im Teilnehmerfeld finden sich 2 Großmeister und 6 FIDE-Meister sowie einige Jugend-Kaderspieler des Schachverbandes Sachsen, darunter die beiden Jüngsten, Alex Nguyen und Klaudia Ortlepp (11 Jahre). Acht der Teilnehmer sind weiblich, fünf derzeit nicht in einem Schachverein organisiert.

Bereits in der 1. Runde gab es einige Überraschungen. So konnte Kasimir Lieberwirth (SG Turm, 12 Jahre) mit einem Schwarzsieg starten, an 8 Brettern endeten die Begegnungen Remis.
Am Mittwoch standen 2 Runden auf dem Programm. Schon in der Morgenrunde ließen einige Favoriten Federn. Nach der 3. Runde, in der etwa ein Drittel der Partien Remis endeten, gab es noch 4 Spieler mit maximaler Ausbeute. Darunter waren erwartungsgemäß die Großmeister Alexander Graf und Mikail Ivanov, FIDE-Meister Felix Meißner und die große Überraschung, Nachwuchstalent Kasimir Lieberwirth.

Damit qualifizierte sich Kasimir für ein Duell gegen GM Ivanov in Runde 4, welches zu den 3 am längsten laufenden Partien des Donnerstagvormittags zählte. Lange Zeit sah es so aus, als könne er ein Remis abtrotzen, doch dann setzte sich im Damenendspiel die Erfahrung des Großmeisters durch und die Sensation blieb aus. Nach dem Ende der Runde 4 hatten mit Ausnahme der beiden Großmeister alle anderen Spieler schon mindestens ein Remis abgegeben, so dass sich am Spitzenbrett in Runde 5 die beiden Großmeister gegenüber saßen.

Sandra Kalkhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.