Freude und sportliche Trauer im VfB

Der letzte Spieltag brachte Gewissheit. Während die zweite Mannschaft ihren hochverdienten Aufstieg in die 1. Landesklasse  feierte (und an dieser Stelle ausdrücklich gratuliert wird), trauert die erste Mannschaft nach einer irgendwie verkorksten Saison um Ihren Sachsenliga-Platz und muss kommende Saison ebenfalls in der 1. Landesklasse antreten. Es gäbe innerhalb der ersten Mannschaft genügend Potential zur Aufarbeitung; aber "Shit happens", es muss akzeptiert werden. Mindestens genauso wichtig, wenn nicht letztlich sogar vordergründig, ist aber das Vereinserlebnis als solches und das die Mitglieder wieder mehr zusammenrücken, als dies zuletzt der Fall war.

Ein Gedanke zu “Freude und sportliche Trauer im VfB

  1. Sven

    "Läbbe geht weiter" (D. Stepanovic)

    Das soll jetzt nicht zu banal klingen, aber am Ende ist es ja so. Auch wenn es für die 1. und 3. Mannschaft nicht wie gewünscht lief, haben wir als VEREIN in der nächsten Saison alle Möglichkeiten, die Mannschaften so aufzustellen, dass jeder von uns anspruchsvolle und spannende Punktspiele erleben kann.

    Schöne Sommerpause Euch allen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.