Saisonvorbereitung in Geithain

Auch dieses Jahr wollten einige unserer Spieler ihr Können für die Punktspiele vorher nochmals testen (damit solche Tests in den Punktspielen nach Möglichkeiten nicht nötig sind 😉 ).

geithainalv
Ein Diagramm aus Runde 2

Im Vergleich mit den Vorjahren waren wir weniger Teilnehmer aus unserem Verein als im Vorjahr und somit spielte nur ich im A-Open während Sadko und Niko das B-Open wirklich sehr unsicher machten.

Dementsprechend konnte Sadko in der Runde 1 sehr überzeugend gewinnen und Niko steuerte nach einem unerwarteten Remisgebot seines 400 Punkte stärkeren Gegners auch schon etwas zählbares bei. Ich hingegen konnte meinen Gegner überraschen und am Ende des Mittelspiels immerhin ein Freibauern (zugleich ein Mehrbauer) vorweisen, welcher mir jedoch keine Freude mehr bereitete als ich in eine sehr interessante Taktik lief. Hier ein Bild von etwa diesem Moment.

14191635_1191066200946027_55933005_o

In Runde 2 konnte ich nicht nur den guten Verlauf wiederholen, sondern den ganzen Punkt einfahren nachdem ich im gegnerischen Spanier ein paar winzige Lücken gefunden hatte (Diagramm siehe oben).

Niko konnte auch wieder ein Remis gegen einen 500 Punkte stärkeren Gegner erreichen nachdem er aus einem taktischen Schlagabtausch mit einem Mehrbauern hervorging.

Sadko war ebenfalls in Höchstform und konnte im Mittelspiel an folgender Stelle glänzen indem er eine Endpspielabwicklung ohne jede Komlikationen fand.

geithainsadko

Am Nachmittag konnte Niko seine Fähigkeiten unter Beweis stellen als er gegen eine fast 600 Punkte stärkere Gegnerin antrat, die in diesem Turnier unter ihren Möglichkeiten agierte, aber motiviert war weiterzuspielen. Er schaffte es Stück für Stück eine gewonnene Stellung aufs Brett zu zaubern, indem er sämtliche Drohungen und Probleme mit hoher Präzision bearbeitete. Schließlich erhielt er folgende Stellung und fand leider nur ein Remis.

geithainniko

Ich kam gegen meinen Gegner nach dem Mittag nicht direkt schlecht, aber zumindest merkwürdig aus der Eröffnung, was dazu führte, dass nach einigen taktischen Manövern und Abtauschen ein Remis übrig blieb.

Sadko erhielt nun mit Dr. Rainer Fischbach einen besseren Gegner als zuvor, konnte sich stabil aufbauen und wollte dann taktisch in Aktion treten... den Rest verschweige ich jetzt mal.

Der Sonntag brachte zumindest für unsere beiden Teilnehmer im B-open kein besonderes Glück, wobei Sadko in beiden Partien in akuter Zeitnot unter beidseitigen Lücken irgendwie ein Remis erreichte wobei in beiden Fällen komplizierte Abwicklungen zu bedenken waren.

Niko spielte immer noch sehr überzeugend, aber irgendwie fand er weniger Verstärkungen als an den Vortagen und verlor beide Partien trotz erkennbarer Perpektive und Motivation.

14191648_1191066087612705_699194614_o

Ich wurde im A-open mit einem sehr talentierten Jugendtalent konfontiert und konnte mich mehrfach nicht zu sinnvollen bis nötigen Zügen durchringen und erhielt irgendwann auch die Strafe dafür. Nachmittags erhielt ich eine gut spielbare Stellung, welche mir bald 2 Mehrbauern in merkwürdiger Struktur einbrachte. Mein Gegner bestand an dieser Stelle auf korrekter Endspielbehandlung, welche ich unter späteren Verlust eines Bauern nachweisen konnte.

Am Ende war es ein erfolgreiches Turnier, wobei Sadko seine Zahl in etwa bestätigt hat, ich 20 Punkte erhalte und Nikolaus mit fast 100 Punkten plus in einem einzigen Turnier extrem gut abschneidet.

Sicher werden auch im nächsten Jahr wieder einige vielleicht auch ein paar Spieler mehr aus unserem Verein wieder an diesem zeitlich gut liegenden Saisonvorbereitungsturnier teilnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.