Kurz notiert – Runde sechs der 1. Mannschaft

Diesmal stand ein Auswärtsspiel in Wilkau-Haßlau auf dem Programm. Wir waren durchaus vorgewarnt, musste doch unser unmittelbarer Konkurrent um den Aufstieg ebenda einen wertvollen Punkt lassen. Für uns entwickelte sich der Kampf erfreulich. Frank an Brett 1 war mit Weiß stets in Vorteil und verwertete m.E. souverän seinen Anzugsvorteil. An zwei wurde Thomas nach seinem aggressiven c5 (glaube im dritten Zuge nach Sf6 und g6) durch einfaches Wegnehmen (d4xc5) überrascht. Irgendwie ist das weiße Schlagen in aller Regel unüblich und ein Bauernhalten der eigenen Einheit auf neu-c5 kaum ratsam. Aber in der gegebenen Variante schien der Gegner alles gut überlegt zu haben und es funktionierte. Schwarz musste sehr um Ausgleich kämpfen, was glücklicherweise auch gelang. Carsten konnte an Brett 3 auch einen gefühlten ungefährdeten Weiß-Sieg einfahren. Zumindest war optisch zu keiner Zeit eine Verluststellung auf dem Brett. Die spannendste Partie hatte Wolli aka der Hexer auf dem vierten Brett. Seine französische Eröffnung begann kompliziert, wurde noch komplexer und endete ebenso. Die schwarze Defensive wandelte sich vom häßlichen Entlein zum entscheidenden Gegenangriff. Lars an fünf profitierte von einer taktischen Fehleinschätzung seines Gegners und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Giso an sechs war ohne Gegner - ergo kampfloser Punkt. An Brett 7 tat sich bei Jörg nicht allzuviel. Die Eröffnung wurde von beiden Seiten relativ sicher runtergespielt und man einigte sich auf remis. Sven bekam am letzten Brett einen Italiener vorgesetzt und verteidigte seine gelöcherte Schwarzfestung. Nach einigem hin und her vereinbarte man remis. Im Partieverlauf schien aber Weiß die besseren Karten gehabt zu haben. Rückblickend ein kontrolliertes Spiel unserer Mannschaft.  Die Atmosphäre im Spiellokal war wie immer angenehm in W.-H. und Käffchen gab´s auch.   Aktuell halten wir die Tabellenführung mit einem Pünktchen Vorsprung und fiebern unserem nächsten - evtl. vorentscheidenden - Spiel gegen Plauen entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.