Saisonvorbereitung in Geithain

Vom 25.8 bis 27.8. fand in Geithain wieder einmal das Sommeropen statt. Bei diesem Turnier fanden sich wie immer zahlreiche bekannte Spieler ein und es lag, wie gewohnt kurz vor Begin der Saison, was bei den üblichen Verdächtigen (Wolli, ich, Timon, Niko und Eric W.) Grund genug war teilzunehmen.

Die erste auffällige Verbesserung nach einer eher ungewohnt umständlichen Anfahrt war der schöne neue Spielsaal.

In der ersten Runde konnten Wolli, Timon und Niko ihre Ambitionen während dieses Turniers unterstreichen, während ich meinem Gegener einen Bauern stibitzte und mich dann im eigenen Netz mehr und mehr verhederte. Auch Eric konnte in dieser Runde nicht ins Turnier finden.

Am nächsten Morgen war all dies vergessen und ich konnte aus meiner wiederum verworrenen Partieanlage tatsächlich ein Remis erhalten, wobei der Computer im Nachgang der Meinung war, dass ich eigentlich kein Remis wollte. Auch Timon hielt Remis gegen einen guten Gegner.

Niko und Eric verloren ihre Partien, wobei anzumerken war, dass Niko in seinen ersten 3 Partien stets ähnliche kleine Vorteile ins Endspiel brachte, diese jedoch in Runde 2 und 3 nicht umsetzen konnte.

Wolli gewann in Runde 2 und 3 gleichermaßen deutlich wobei die Schlußabwicklung in Runde 2 besonders interessant war, da der Gegner annahm, dass er im Falle von 1. .. e3!? den Bauern noch aufhalten könnte.

An dieser Stelle hatte Wolli eine Situation erreicht, in welcher der Gegner nur mit genauem Spiel den Ausgleich halten hätte können, im weiteren Verlauf konnte Wolli also die Partie nach Hause fahren.

In Runde 3 verloren Timon, Eric und ich durch gleichermaßen abstruse Experimente, welche zumindest den Vorteil haben, dass sich die gleichen Bilder während der Saison nicht unbedingt wiederholen werden.

Der Sonntag schließlich brachte einige interessante Wendungen für alle unsere Spieler.

Allerdings war dies weniger erfreulich für Wolli der vorher jede Partie gewonnen hatte, was ihm ab diesem Punkt nicht mehr vergönnt war.

Mein agressiver Spielstil brachte nach einem seltsamen Remis vormittags (wieder Angst vor der eigenen Courage)  in der Schlußrunde durchschlagenden Erfolg in einer wirren Partie.

Ich konnte hier mit einem einzigen Zug als Schwarzer so viele Drohungen auf dem Brett erzeugen, dass diese bis zum Ende der Partie ausreichten.

Die spätere Situation sah folgendermaßen aus, wobei ich mich leider für die wirre Abwicklung entschied, indem ich nicht einfach den König aus dem Schach zog um nach 1. .. Sd5 2.Sf3 Dxa1+ 3.Te1 festzustellen, dass sich der Springer auf d5 doch nicht so gut behalten lässt. Es sei denn...?

Auch Timon konnte nach einem Remis in Runde 4 in der Schlußrunde so richtig abräumen, wobei er in folgender Situation einen Weg fand den gegnerischen Bauer "einzukaufen" und trotzdem die damit verbundenen Abzugsmotive zu ignorieren.

Auch Eric und Niko gelang es zum Schluss noch einmal so richtig aufzudrehen, wobei Eric in Runde 4 ein komplizierteres gewonnes Endspiel hatte, in welchem er mehrere Bauergewinne verweigerte und so 2 Remis erzielte. Niko hingegen konnte in der letzten Runde einen verunglückten Sizilinaner seines Gegners mit Figur mehr von der Eröffnung bis zum Endspiel risikofrei durchverwalten.

Zusammenfassend lief das Turnier gut und der neue Austragungsort ist einfach traumhaft.

Die diesjährige Leistung unserer Teilnehmer war allerdings etwas mau:

  • Wolli hatte sich nach dem sehr erfolgreichen Start doch etwas mehr erwartet
  • ich habe neue Ideen ausprobiert und dafür mal 11 DWZ Lehrgeld hinterlegt
  • Timon hat seine Zahl bestätigt und Erfahrung gesammelt
  • Niko verbucht mal wieder ein deutliches Plus, muss allerdings irgendwann etwas für die Endspiele tun
  • Eric hat hat seine doch erfreulichen Stellungen irgendwie nicht gut verwertet

Man kann fest damit rechnen, dass wir auch nächstes Jahr wieder an diesem Turnier teilnehmen werden.

Ein Gedanke zu “Saisonvorbereitung in Geithain

Schreibe einen Kommentar zu Timon Danny Bauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.