Archive für den Monat: März 2014

Ein rundum gelungenes Auftreten hatte unsere 1. Mannschaft im Heimspiel gegen Motor Hainichen. Ohne Verlustpartie gelang ein 6:2, was unterm Strich allerdings etwas deutlicher ausfiel, als es die eine bzw. andere Brettstellung hatten vermuten lassen. An der Tabellensituation änderte dies nichts, da auch der Tabellenerste voll punktete. Letzte Chance für uns zum Aufstieg steht unter dem Stern der Mithilfe durch die abstiegsbedrohten Engelsdorfer am 06.04.14 *Daumendrück* und natürlich einer guten Abschlussleistung durch uns selbst in Runde 9.

sieger_vfbopen_2014
GM Mikhail Simantsev bei der Siegerehrung mit Turnierleiter Thomas Wittig

Am gestrigen Sonntag ging die 21. Auflage unseres Turniers zu Ende. Der erstmalig teilnehmende ukrainische Großmeister Mikhail Simantsev hatte nach 9 gespielten Runden mit 7,5 Punkten die Nase vorn. Punktgleich, aber doch mit 4 Buchholz-Punkten Rückstand, landete der sechsmalige Turniersieger GM Alexander Graf (USV Halle) auf den zweiten Platz. Den dritten Platz konnte sich mit 7 Punkten IM Frank Zeller vom SK Schwäbisch Hall sichern - knapp vor Ferenc Langheinrich (ESV Lok Sömmerda). Danach folgen mit 6,5 Punkten FM Sebastian Eichner, IM Cliff Wichmann (beide ESV Nickelhütte Aue), Franz Bräuer (Erfurter SK), FM Matthias Liedke (SG Leipzig), FM Daniel Siedentopf (Grün-Weiß Dresden), FM Rainer Rösemann (SV Bannewitz) und Ralf Gander (Lok Falkenberg). Felix Meißner vom Hamburger SK durfte sich mit 6 Punkten und Platz 12 noch über ein Preisgeld freuen.

Bester Spieler vom gastgebenden Verein war Thomas Heinrich (22. Platz, 5,5 Punkte) vor Michael Jähn (42., 5), Christian Alvermann (63., 4,5), Sören Laube (74., 4) und Sadko Petersohn (113., 2).

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Spielern für ihre Teilnahme und den reibungslosen Turnierablauf. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!