Die Ruhe nach dem Sturm

"Das Schachspiel verlangt dreierlei: Kenntnis der Möglichkeiten, Ahnung der Wahrscheinlichkeiten, Resignation für die Gewissheiten." - Carl Ludwig Schleich

Keine Blöße gaben sich in Runde 2 die Titelträger - sie gewannen allesamt ihre Partien, werden sich im Laufe des Turniers aber noch mit dem Verfolgerfeld messen müssen. 16 Spieler stehen noch mit der maximalen Punktausbeute da. Auch die jungen Spieler des Turniers lassen aufhorchen: Bruno Kreyssig (SG Leipzig, 2 Punkte) und Alex Dac-Vuong Nguyen (BSG Grün-Weiß Leipzig, 1½) stehen gut da und werden sicherlich noch für die eine oder andere Überraschung sorgen. Über die Ergebnisse der VfB-Spieler verlieren wir dieses Mal nicht so viele Worte - hier ist sicherlich noch genug Luft noch oben vorhanden 😉 Resignation wäre gewiss an dieser Stelle verfrüht, denn aller Wahrscheinlichkeit nach werden sich in den kommenden Runden noch genügend Möglichkeiten eröffnen. Ansonsten gibt es an dieser Stelle gar nicht so viel mehr zu berichten - die Uhren laufen wie sie sollen, die Turnierroutine ist erreicht und das OrgTeam hat alles im Griff. Gutes Gelingen für die Abendrunde!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.