Das Wandern ist des Königs Lust

"Außer der Philosophie weiß ich kein so gutes Treibmittel des Gehirns, als höchstens Schach und Kaffee." - Jean Paul

Und da waren's nur noch zwei: Sowohl GM Alexander Graf als auch Ferenc Langheinrich haben noch eine weiße Weste. Während der Deutsche Einzelmeister aus dem Jahr 2004 souverän im Grünfeld-Inder gegen FM Rösemann gewann, waren die Kiebitze an Brett 3 Zeugen einer interessanter Königswanderung. Langheinrichs König befand sich plötzlich in der Mitte des Brettes umringt von Springer, Läufer und Turm. Am Ende war jedoch der aktive König plus Läuferpaar und Mehrbauern Garant für Langheinrichs Sieg. Markus Koch und Frank Zeller an Brett 2 trennten sich friedlich. In Runde 5 trifft Langheinrich auf Graf. Das Verfolgerfeld - 6 Spieler mit 3½ Punkten - versucht Anschluss zu halten. Also: volle Konzentration voraus! Zur Not mit etwas Kaffee nachhelfen...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.