Grosses Kino für kleine Helden

Nur die Unnachgiebigen bringen es fertig, nach einer Woche Mieswetter und des ersten Tages Sonnenschein drinnen zu bleiben und schwarz-weiße Klötzchen zu bewegen. Ganz recht, es war wieder Wettkampftag in der Sachsenliga, wobei für den Schreiber dieser Zeilen der olympische Zweikampf zwischen der Wahlsuche nach dem Spiellokal in Ebersbach oder Ebersbach-Neugersdorf begann. Meine Mannschaftskollegen hatten das Aufwärmtraining der Suche schon vor Jahren absolviert, wie ich hörte. Erfreuliches zum Schachlichen ist zu sagen, dass keine Partie verloren ging. 6 Unentschieden und zwei Siege auf die Konten vom Markus und Lars und somit zum Endstand 5:3 für die VfB-Cracks. Lars konnte damit seine Auftaktniederlage aus Runde 1 wegfertigen und Markus gelang der nach langer Zeit StehaufMännchen-Sieg. Nicht unerheblich und sollte daher erwähnt werden, fehlte bei Ebersbach eine sonst so verlässliche Stütze am Stammbrett 7 namens Volker Richter. Ein Innungstag mit Teilnahmeverpflichtung war wohl der Abwesenheitsgrund. Wie auch immer – wir konnten mit einem Sieg die Heimreise antreten und schließlich kann man auch im Auto und Blick durch´s Glas die Sonne genießen. Vorhang auf, Film ab…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.