Meine erste DEM

Mit Fabio hatten wir in diesem Jahr noch einen Starter bei den Deutschen Einzelmeisterschaften. Er holte 3/7 in der U12 und belegte Platz 36/56. Hier die Abschlusstabelle und sein Bericht:

Ich war vom 26.10. bis zum 1.11. mit meinen Großeltern in Willingen zur Deutschen Einzelmeisterschaft (DEM). Bei der Anreise mussten wir einen Corona-Schnelltest machen (zum Glück negativ;)). Das 4 * Hotel war spitze, es gab leckeres Essen vom Buffet und man konnte sich in der Freizeithalle austoben. Wir mussten im ganzen Hotel, außer im Zimmer, einen Mund-Nasenschutz tragen, auch während der Partien.

Jetzt zum sportlichen Teil: Ich finde es gut, dass die ganzen Partien der DEM live übertragen und live von Großmeistern kommentiert wurden, so konnten alle mitfiebern.
In der ersten Runde verlor ich schnell und war dadurch ganz schön geknickt. Zum Glück trösteten mich meine Großeltern. Der Freitag (30.10.) war für mich sehr anstrengend, da ich am Tag insgesamt 8,5 h Schach spielte. Immerhin habe ich die längste Partie von mir gewonnen Ich fühlte mich schwach und wusste, dass ich bis zum nächsten Tag meine Kräfte sammeln musste. Schließlich war es nicht immer einfach, 6:45 aufzustehen und dann zur Vorbereitung zu gehen.

Ich habe am Ende des Turnieres 3/7 Punkten erreicht und meinen Setzplatz um 5 auf 36 verbessert. Um es mit den Worten meines Trainers vor Ort, Herrn Wichmann, zusammen zu fassen, spielte ich „...spannendes Angriffsschach und stand oftmals besser, aber machte dann einige „Fingerfehler“ und das Brett kippte“. Schade.
Doch ich habe durch meine erste DEM viel an Erfahrung gesammelt und es war einfach eine klasse Atmosphäre. Im Endeffekt wäre zwar mehr drin gewesen, aber ich bin mit meiner Turnierleistung zufrieden. Euer Fabio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.