Vorbeigemogelt

Den Bericht zum jüngsten Punktspiel der 1. Mannschaft kann ich angenehm kurz fassen. Die 4. Mannschaft der SG Leipzig trat ohne die beiden Spitzenbretter an und die verbleibenden Spieler waren wegen dieses Umstands so frustriert, dass sie nicht den Ehrgeiz erkennen ließen, die Hypothek dieses 0:2 abtragen zu wollen. So fand eigentlich nur an 2 Brettern ein echter Kampf statt. Lars baute seine tolle Saisonbilanz mit Hilfe überlegenen Theoriewissens und anschließender souveräner Technik aus. Bei Fadi sah es hingegen lange Zeit nach dem gegnerischen Ehrenpunkt aus, nachdem er als Weißer das schwarze Gegenspiel am Königsflügel augenscheinlich unterschätzt hatte. An Kampfgeist und Erfindungsreichtum hat es ihm hingegen noch nie gemangelt und mit deren Hilfe kam er schließlich doch noch zu einer erfreulichen Punkteteilung.
Am Ende stand ein unter den benannten Umständen recht unspektakulär zustande gekommener 5,5:2,5-Sieg. Begünstigt durch die Reichenbrander Niederlage gegen Coswig konnten wir uns damit an der Konkurrenz vorbei an die Tabellenspitze der Sachsenliga mogeln. Damit erscheint endgültig das Aufstiegsgespenst am Horizont, denn die gegnerischen Mannschaften der verbleibenden 2 Runden scheinen nicht unschlagbar. Doch Ball flach halten: Oft genug hat der VfB in der Vergangenheit seine Fähigkeit demonstriert, gegen die vermeintlich Kleinen Slapstick-Einlagen zu produzieren. Es wird also in jedem Fall unterhaltsam - stay tuned!

Ein Gedanke zu “Vorbeigemogelt

  1. Giso

    Den Nagel auf den Kopf getroffen; so oder so ähnlich würde ich die Einschätzung der Gemengelage einschätzen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Giso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.