Wenn die Sachseneinzelmeisterschaft „Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft“ heißt…

... dann ist es doch die Sachsenmeisterschaft – Einzel, Nachwuchs, Herbst 2020. Und es ist sehr schön, dass sie trotz Virus stattfindet, wenn auch dezentral, jede Altersklasse für sich, außerdem auf 5 Runden an je einem Wochenende gekürzt.

Der VfB ist mit 8 Jungs am Start und richtet die U16 selbst aus. In der U16m spielen die 14 besten aus Sachsen. Georg und Janick sind an 12 und 14 gesetzt. 8 Teilnehmer erscheinen auch tatsächlich besser, wenn mensch der DWZ glauben will. Beide VfBer zeigen gute Spielanlagen, aber in den entscheidenden Momenten auch Konzentrationsschwächen. Janick holt zumindet 2,5/5 und wird punktgleich mit dem Fünften Elfter. Ein halber Punkt ist eindeutig mehr drin. Georg belohnt sich auch nicht oft genug, schafft leider nur 0,5/5.

U12m in Heidenau mit Maximilian und Fabio, die an 9 und 11 gesetzt sind. Aber unter den 16 Teilnehmern ist bloß ein Überflieger. Und weil beide im Frühjahr groß aufgespielt hatten, liebäugele ich etwa mit Platz 4 und 5. (Die ersten 3 fahren zur DEM.) Max spielt sich direkt in die Spitze, fällt leider in der vorletzten Runde auf die Nase, erkämpft danach jedoch erfolgreich seinen dritten Punkt und damit Platz 5. Fabio ist zum Auftakt gegen die 1 unkonzentriert, danach aber hellwach. Sein Remis in Runde 5 reicht für Platz 3!

Zeitgleich reist Niko zur U18m ins Erzgebirge. Niko spielte am ersten Tag gegen (auf dem Papier) drückend überlegene Gegner und hatte dabei keine Probleme zu gutem Spiel zu kommen und holte dabei einen Sieg. Der zweite Tag war mit einem kampflosen Punkt und einem Remis etwas schwächer. Er erreichte insgesamt gute 2,5/5 Punkte und landete damit auf Platz 7.

Florian, Luca und Marek sind an 4, 9 und 11 in der U14m (auch in Leipzig) gesetzt. Am ersten Tag spielen sich Florian und Luca in die Spitze. Marek schlägt zumindest die Nummer 2 der Setzliste, verliert am zweiten Tag unglücklich, so dass die Luft raus ist. Die anderen beiden könnten 2/2 holen. Mit 1,5/2 werden sie Dritter und Vierter.

Neben Fabio fährt also Luca zur Deutschen Einzelmeisterschaft! Herzlichen Glückwunsch! Aber eigentlich haben fast alle VfBer gutes Schach gespielt, DWZ-Plus gemacht und müssen nicht unzufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.