Autoren-Archive: Timon Danny Bauer

Unser VfB hat problemlos die Endrunde des Sachsenpokals erreicht. Am 25.06. waren in Krostitz letztendlich nur vier Mannschaften anwesend, wobei die ersten drei Mannschaften die Qualifikation festmachten. Außer uns waren noch Vertretungen des SV Krostitz, der SG Leipzig und der SG Turm Leipzig anwesend. Mit unseren starken Leuten Frank, Grischan und Fadi konnten diese Mannschaften an diesem Tag uns vor keine sonderlich großen Probleme stellen. Achja: Alv und ich waren auch mit dabei. Am Ende belegten wir Platz 1 der Zwischenrunde mit diesen Ergebnissen:

VfB 3,5-0,5 Krostitz
VfB 4-0 SG Turm Leipzig
VfB 3,5-0,5 SG Leipzig

Während Frank (3/3), Grischan (2/2) und Alv (2/2) all ihre Spiele gewinnen konnten, gaben Fadi (2,5/3) und ich (1,5/2) je einen halben Punkt ab.
Außer uns haben sich noch die SG und Turm qualifiziert. Die Endrunde findet am letzten August-Wochenende statt. 

1 Kommentar

Nach über zwei Jahren gab die deutsche Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) im Kongresshotel in Potsdam ihr Comeback. Und mit ihr gaben auch Alv und ich unsere Comebacks in der neuen DSAM-Saison. Alv trat wie gewohnt in der C-Gruppe an. Ich nutzte die Chance, um in der B-Gruppe mein Glück zu versuchen. Wir ahnten nicht, dass diese Veranstaltung zu einem der denkwürdigsten Turnier von uns werden sollte ... 

... weiterlesen

Das Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen den SV Springer Leipzig am 03.04. stand nicht wirklich unter guten Vorzeichen. Abgesehen davon, dass aufgrund der vielen Ausfälle unserer ersten Mannschaft letztendlich nur noch Sadko und ich als Stammspieler übrig geblieben waren, kam zu allem Überdruss auch noch dazu, dass unsere Mitstreiter der SG V ihren Wettkampf gegen unseren ärgsten Konkurrenten Naunhof von vornherein absagte, was dann als 8-0 für Naunhof gewertet wurde. 

Die Zweite, also das was von ihrer Stammaufstellung noch übrig geblieben war, und ihre gezogenen Ersatzspieler in Form von Christian Dehner, Rückkehrer Falk und unseren jungen Wilden Janick, Fabio, Maxi und Marek ging dennoch ambitioniert in den Wettkampf. Ein Sieg war auch in dieser Form absolute Pflicht. 

... weiterlesen

1 Kommentar

Am heutigen 20.03.2022 war es endlich so weit: Nachdem der Wettkampf der 2. Landesklasse zwischen dem SV Grimma I und unserer Zweiten um zwei Wochen verschoben worden war, ging es heute auch für unsere Zweite im Punktspielbetrieb weiter.  Leider waren Michael, Flosch und Sven heute verhindert oder durften nicht spielen. Dafür rückten Christian D., Johan und Maxi nach. ... weiterlesen

4 Kommentare

Einen Tag nach der Bowling-Aktivität machte sich ein Sextett um Mike, Alv, Sadko, Luca, Flosch und meine Wenigkeit auf den Weg nach Aue zur sächsischen Blitzmeisterschaft. Mit anwesend war natürlich auch René als Turnierorganisator (Danke übrigens!). Gespielt wurde im Format 25 Runden jeder gegen jeden bei 26 Teilnehmern mit Modus 3+2. 

Die Endtabelle nach diesen 25 Runden sieht dann so aus:

Und wenn ich schon keine Partiebeschreibungen wie sonst machen kann, will ich euch doch zumindest mein persönliches Tages-Highlight zeigen: (Die schwarzen Bauern ziehen nach oben.)

In dieser Stellung war mein letzter Zug Lxe7 und meine Gegnerin gab auf. Weder meine Gegnerin noch ich hatten erkannt, dass die Stellung schlicht und ergreifend Patt ist. Erst René wieß uns darauf nach der Partie hin. An meinem ganzen Punkt änderte dies jedoch nichts, da meine Gegnerin so schnell aufgegeben hatte. Blitzschach wie es leibt und lebt.